Willkommen iin der Pfarrei SANKT FRANZISKUS im Hohen Westerwald

----------------------------------------------

Freizeiten für Kinder und Jugendliche im Sommer 2017

Die KjG Höhn veranstaltet im Sommer zwei Freizeiten für Kinder von 10-12 Jahre und 13-15 Jahre. Die Freizeiten finden vom 31.7.-9.8.2017 auf der Nordseeinsel Wangerooge statt. Nähere Informationen und Anmeldeformulare bekommen Sie ab Donnerstag, 9.2.2017 in der Kirche in Höhn bzw. bei Gemeindereferent Bernhard Hamacher unter Tel. 02661/4540 oder e-mail.: b.hamacher(at)sankt-franziskus-ww.de . Alle Kinder und Jugendlichen aus unserer Pfarrei St. Franziskus im Hohen Westerwald sind zu diesen Freizeiten herzlich eingeladen. Der Anmeldeschluss ist der 1.3.2017 oder bei Ausbuchung der Fahrt.

----------------------------------------------

Der erste Pfarrbrief ist fertig

Am 15. Januar ist der erste Pfarrbrief der Pfarrei erschienen. Wie gewohnt können sie diesen an altbewährter Stelle herunterladen. Zur Premiere auch hier auf der Startseite.

----------------------------------------------

Das neue Jahr bringt auch Neues in unserem Pastoralen Raum!

Zum 1.1.2017 wird aus 9 ehemaligen Kirchengemeinden im Pastoralen Raum

Rennerod eine neue Pfarrei mit dem Namen

„Sankt Franziskus im Hohen Westerwald“.

Schon zu Beginn des neuen Jahres ändern sich einige Dinge vor allem im

Bezug auf die Pfarrbüros, deshalb möchten wir Sie schon jetzt darüber

informieren.

Das Zentrale Pfarrbüro wird ab 1.1.2017 übergangsweise in Seck sein. Es

bleibt so lange dort, bis das Pfarrhaus in Schönberg renoviert ist, die Priester

dort eingezogen sind und dann das Pfarrhaus in Rennerod zum Zentralen

Pfarrbüro umgebaut worden ist. Mit der Fertigstellung des Zentralen

Pfarrbüros rechnen wir im Frühjahr 2018.

Bis dahin ist das Zentrale Pfarrbüro in Seck unter folgender Anschrift und

Rufnummer zu erreichen:

Kath. Pfarrei Sankt Franziskus im Hohen Westerwald

Marktweg 8

56479 Seck

Tel. 02664/220

Telefax: 02664/999084

E-mail: pfarrbuero(at)sankt-franziskus-ww.de  (ab 11.1.2017)

In der Zeit vom 24.12.2016 – 13.1.2017 sind alle Pfarrbüros vor Ort wegen

des Umzugs geschlossen.

Sie können eine Seelsorgerin/ einen Seelsorger unter der

Notfallhandynummer: 0175/7069945 erreichen. Außerdem erreichen Sie die

Seelsorger in den jeweiligen Kontaktstellen (Rufnummer siehe unten).

Das zentrale Pfarrbüro ist ab dem 16.1.2017 zu folgenden Zeiten geöffnet:

Mo, Die, Do, Fr von 10.00 – 12.00 Uhr

Mo, Die, Mi, Do von 14.00 – 16.00 Uhr

Ab dem 1.1.2017 heißen alle anderen Pfarrbüros im ehemaligen Pastoralen Raum Rennerod Kontaktstellen und haben ab dem 16.1.2017 folgende

Öffnungszeiten:

Kontaktstelle Elsoff (02664/999121)

             Mittwoch von 15.00 –18.00 Uhr (Frau Jex)

Kontaktstelle Hellenhahn-Schellenberg (02664/254)

             Dienstag von 8.00 –11.00 Uhr (Frau Smilowski)

Kontaktstelle Höhn (02661/4540)

             Donnerstag von 8.30 –11.30 Uhr (Frau Leukel)

Kontaktstelle Rennerod (02664/317)

             Dienstag von 9.00 –12.00 Uhr (Frau Jeuck)

Kontaktstelle Schönberg (02661/4401)

             Mittwoch von 14.30 –17.30 Uhr (Frau Benner)

Kontaktstelle Westernohe (02664/335)

             Montag von 9.00 –11.00 Uhr (Frau Jeuck)

 

Wer Artikel oder Termine für den neuen gemeinsamen Pfarrbrief der am 15.1.2017 zum ersten Mal erscheint (ab da 14tägig) an die Pfarrbriefredaktion weitergeben möchte kann das unter der Tel. Nr. des Zentralen Pfarrbüros tun oder per e-mail pfarrbrief(at)sankt-franziskus-ww.de (ab 11.1.2017)

 

Wer den Pfarrbrief bisher als E-mail erhalten hat bekommt ihn auch weiter,

wer neu den Pfarrbrief per E-mail erhalten möchte, schreibe uns bitte eine

Mail an das Zentrale Pfarrbüro.

______________________________________________________________

Pfarrgemeinderat für neue katholische Pfarrei „St. Franziskus im Hohen Westerwald“ gewählt

15 Frauen und Männer gehören dem Gremium an

Aus bislang neun Kirchengemeinden wird eine „Pfarrei neuen Typs“, die Pfarrei „St.Franziskus im Hohen Westerwald“. Am Anfang stand zunächst eine erforderliche Namensgebung der neuen Pfarrei. Man entschied sich im Pastoralausschuss sowie den Pfarrgemeinderäten schließlich mehrheitlich auf „St. Franziskus im Hohen Westerwald“. Eine gute und neutrale Namenswahl, denn alle Kirchengemeinden haben ja einen eigenen Kirchenpatron.

Starten wird die neue Pfarrei am 1. Januar 2017. Hierzu war auch die Wahl eines neuen Pfarrgemeinderates erforderlich, in den 15 Pfarrgemeinderatsmitglieder aus neun Pfarrgemeinden entsandt werden. Die Anzahl der zu wählenden Personen in den einzelnen Pfarrorten richtete sich dabei nach der Anzahl der Katholiken. Insgesamt 26 Frauen und Männer stellten sich zur Wahl. Eine erfreuliche Anzahl. Zeigte man doch somit Interesse an der Mitarbeit in diesem neuen Pfarrgemeinderat.

Eigentlich hätten im vergangenen Jahr an allen Kirchorten neue Pfarrgemeinderatswahlen durchgeführt werden müssen. Die Amtszeit wäre demzufolge auf ein Jahr begrenzt gewesen. In zahlreichen Gesprächen mit dem Bistum erreichte man eine „Lex Rennerod und Umgebung“, die bisherigen Pfarrgemeinderäte noch bis zur Neuwahl des neuen Pfarrgemeinderates im Amt behalten zu dürfen. Dem Antrag wurde stattgegeben, der im Übrigen einzigen Zustimmung im gesamten Bistum.

Die neue Pfarrei hat nunmehr nur noch einen Pfarrgemeinde- und auch nur einen Verwaltungsrat. Damit das kirchliche Leben aber auch in den einzelnen Kirchengemeinden (ab Januar heißen sie dann Kirchorte) weitergeht, werden Ortsausschüsse installiert, die beispielsweise Fronleichnam, Kirchweihfeste oder andere traditionelle Veranstaltungen planen und durchführen. Insoweit bleibt man also beim Vertrauten und Althergebrachten und die Bindung an die örtliche Kirchengemeinde geht nicht verloren.

Die Beteiligung an den Pfarrgemeinderatswahlen war mit durchschnittlich 27% noch angemessen, wobei Westernohe (38%), Elsoff (34%) Seck (34%), Hellenhahn-Schellenberg (30%) über dem Schnitt lagen.

In das neue Gremium entsandt werden (Orte in alphabetischer Reihenfolge):

Elsoff : Helmut Scherer und Georg Schüssler, Hellenhahn-Schellenberg : Ann-Kathrin Theis, Irmtraut : Peter Müller, Höhn : Petra Bandlow, Oliver Zimmermann, Karl Takes, Neustadt : Annerose Zirfas, Rennerod : Petra Güth, Thomas Goldhorn, Jannik Röttger, Schönberg : Dagmar Wehmeier, Paul Lehnhäuser, Seck : Petra Hering, Westernohe : Jasmin Zoth.

Möge Gottes Segen diese Frauen und Männer in ihrem Wirken innerhalb der neuen Pfarrgemeinde „St.Franziskus im Hohen Westerwald“ begleiten.

Willi Simon

----------------------------------------------

 
Sie sind hier: